BEWERBUNG: STIPENDIUM FÜR DEN LEHRGANG “SCRIPT/CONTINUITY”

Veranstalter:

iSFF Berlin, IDM Südtirol – Alto Adige

Wann: 21. November 2016 - 16. Dezember 2016 10:00 - 18:45Wo: iSFF BerlinSprache: DeutschAnmeldung bis: 31/10/2016

Die IDM Südtiroler Filmförderung bietet heuer erstmals  in Kooperation mit iSFF Berlin ein Stipendium für den Lehrgang „Script/Continuity“ an.
Script/Continuities sind sehr gesuchte Fachkräfte der Film- und Fernsehbranche und doch gab es bisher keine geförderte Weiterbildungsmaßnahme, um sich für diesen Beruf zu qualifizieren. Das iSFF hat diese Lücke geschlossen. Auf jede Stabliste eines Filmteams im In- und Ausland gehört die Position des Script/Continuity. Dieser oft als rätselhaft empfundene Beruf deckt bei den Dreharbeiten eine wichtige Funktion ab, auf die nicht verzichtet werden kann. Es ist eine koordinierende Position, die Informationen während der laufenden Dreharbeiten bündelt und für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Produktion und Postproduktion schriftlich aufbereitet. Als 'überwachendes Auge am Set' ist die Zusammenarbeit mit der Regie besonders eng. Dabei ist es vor allem wichtig, den Überblick über gedrehte Szenen, Einstellungen und Anschlüsse zu behalten, so dass beim Schnitt alles zusammenpasst und nichts fehlt. Der Beruf des Script/Continuity erfordert neben fachlichen Kenntnissen in den Gebieten Dramaturgie und Drehbuch auch Kenntnisse über Produktionsbedingungen und Produktionsabläufe. Technisches und künstlerisches Verständnis sowie Einfühlungsvermögen gegenüber Schauspielern sind unabdingbar; ebenso wie Kommunikations- und Kooperationsfähigkeit mit allen Teammitgliedern.
Für die erfolgreiche Ausübung des Berufes ist selbstständiges Arbeiten und die Fähigkeit, alle anfallenden Aufgaben zügig bewältigen zu können, Voraussetzung,
In diesem Lehrgang werden die fachlichen Grundkenntnisse zur Vorbereitung von Dreharbeiten vermittelt. Darauf aufbauend werden die Aufgaben des Script/Continuity, die während der Dreharbeiten anfallen, ausführlich behandelt.
Die Themen Produktionsstrukturen, Dramaturgie, Kommunikation, Arbeitssicherheit, Gagen und Vertragsgestaltung sind ein weiterer Schwerpunkt.

Bewerbung:
Der Lehrgang richtet sich an Filmschaffende mit ersten Set-Erfahrungen, die sich für den Arbeitsbereich Script/Continuity qualifizieren wollen. Alle Bewerber werden um die Zusendung der vollständigen Bewerbungsunterlagen (Motivationsschreiben, beruflicher Werdegang in tabellarischer Form, ggf. Zeugnisse, Nachweis erster Set-Erfahrungen) bis spätestens 31.10.2016 an renate.ranzi@idm-suedtirol.com gebeten.

Aufnahmeverfahren:
Die Aufnahme erfolgt nach Prüfung der schriftlichen Bewerbung und einem eventuellen persönlichen Gespräch.

Referenten

Monika Schopp – Dipl.-Soz., M.A. (Medienpädagogin); Weiterbildungsmanagement, Projektentwicklung und Entwicklung von Lehrgangskonzeptionen; langjährige Lehrerfahrung im Film- und Fernsehbereich; Regieassistentin bei über 80 Film- und Fernsehproduktionen im In- und Ausland, Mitglied im Bundesverband Regie e.V. (BVR)

Axel Schill – Ausbildung zum Script Supervisor am Hollywood Technical Institute in Los Angeles mit anschließender mehrjähriger Tätigkeit im Bereich Independent Film in Los Angeles. Seitdem hat er dann wieder in Deutschland als Script/Continuity mit Regisseuren wie Edgar Reitz, Jo Baier, Jeanine Meerapfel, Oskar Roehler, Bence zum Anfang Fliegauf, Hartmut Schoen, Lars Kraume und vielen anderen zusammengearbeitet. Als Regisseur ist er für die Dokumentation “THE MAN WHO SHOT CHINATOWN” über den mexikanisch-amerikanischen Kameramann John A. Alonzo verantwortlich. Axel Schill ist Sprecher der Fachgruppe Regieassistenz/Continuity im Bundesverband Regie e.V. (BVR).

Björn S. Berger – Nach seinem Betriebswirtschafts-Studium und vier Jahren als MarketingProjektmanager arbeitet er seit 2002 national und international als Continuity bei Fernseh- und Kinofilmen wie z.B. “Tatort”, “John Rabe”, “Powder Girl” und “Flucht aus Tibet”; seit 2010 auch als Regieassistent (“Achtung Polizei” unter der Regie von Rolf Silber). Von 2010 bis 2012 war er Vertreter der Fachgruppe “Script & Continuity” im Vorstand des Bundesverband Regie e.V. (BVR).

Lade Karte....

Buchungen sind für diese Veranstaltung nicht möglich.

Kontakt

Kontakt: Renate RanziTelefon: +39 0471 094252E-Mail Adresse: renate.ranzi@idm-suedtirol.com