Drehbuchklausur Filmfestival Kitzbühel

Veranstalter:

FFKB – Fördervereins

Wann: 7. August 2017 - 26. August 2017 Anmeldung bis: 17/05/2017

Die Drehbuchklausur im Rahmen des Filmfestival Kitzbühel ist eine dreiwöchige Arbeits- und Schreibklausur, in der Drehbuchautoren ihre Arbeiten weiterentwickeln und präsentieren können. Der Verein der Freunde des Filmfestival Kitzbühel, welcher die Drehbuchklausur organisiert, bietet Filmemacher und Filmemacherinnen aus Österreich und Europa die Möglichkeit, mit Kollegen, Trainer und Expertinnen der nationalen und internationalen Filmbranche gemeinsam an ihren Werken zu arbeiten, sich auszutauschen und zu vernetzen. Grundpfeiler der Drehbuchklausur sind die Kombination aus individuellen Schreibphasen, Einzelgesprächen und Coachings mit Dramaturgen, Fachexpertinnen und Kolleginnen sowie Lectures, Case Studies, Gastvorträgen und Diskussionen mit erfahrenen Branchenkennern. Die einzigartige Umgebung und Landschaft Kitzbühels bieten ideale Bedingungen, den kreativen Schreibprozess weiter zu fördern.

Maximal neun Teilnehmer werden jedes Jahr von dem Institut des Filmfestivals Kitzbühels und einer Jury aus internationalen Filmexperten ausgewählt und IDM ermöglicht einem Südtiroler Autor oder einer Autorin die Teilnahme.

Wir suchen Drehbuchautoren die hauptsächlich in deutscher Sprache schreiben und bereits erste Erfahrungen mit der Verfilmung eines Drehbuchs, auch in Form eines Kurzfilmes, gesammelt haben.

Anmeldefrist ist der 17. Mai 2017

Kosten

IDM trägt die Teilnahmegebühren, freie Kost und Logis in einem Hotel in Kitzbühel werden vom Programm zur Verfügung gestellt.

Teilnahmebedingungen

Antragsberechtigt sind deutschsprachigen DrehbuchautorInnen (ab dem 18. Lj.), die entweder derzeit in Südtirol wohnhaft sind oder in Südtirol geboren und in den letzten 10 Jahren min. 3 Jahre in Südtirol wohnhaft waren.

Voraussetzung ist, dass der/die Autor/in über die alleinigen Rechte an dem fraglichen Stoff (auch wenn es sich um eine Literaturverfilmung handelt) verfügt. Idealerweise wurde dafür noch kein bindender Optionsvertrag mit einer Produktionsfirma und/oder Fernsehveranstalter abgeschlossen.

Die AutorInnen müssen jedoch bereits

• wenigstens ein realisiertes d.h. verfilmtes Drehbuch für mindestens einen Kurzfilm

• oder maximal zwei verfilmte Drehbücher (exkl. Diplomfilm einer Hochschule) für einen abendfüllenden TV- oder Kino- Spiel- oder Semi-Dokumentarfilm vorweisen.

• Es ist nur eine Einreichung pro Termin und Person möglich (Hinweis für Autorenteams)

• Bereits geförderte Stoffe sind (auch im Falle von Titeländerungen)als solche zu benennen (mit Angabe der Förderungseinrichtung, der Finanziers und der/n Förderungssumme/n).

Eingereicht werden das Treatment und das zur Weiterarbeit bestimmte Drehbuch in deutscher oder englischer Sprache für einen abend- bzw. programmfüllenden Spielfilm (Kino/TV/Pilot für eine TV-Serie oder einen game-tauglichen Film).

 

Einreichunterlagen

Die vollständigen Einreichunterlagen binhalten:

• Logline

• Kurzinhalt / Synopsis (bis zu 300 Wörter)

• Treatment (max. 15 Seiten) in deutscher oder englischer Sprache - mit mindestens drei ausgeschriebenen Dialogszenen) für einen abendfüllenden Spielfilm (Kino/TV/TV-Serie)

• Drehbuch (mit Angabe der Fassung/en)

• AutorInnen-Statement

• CV (mit Foto) und Filmografie des Autors/der Autorin

• Referenzmaterial und/oder Empfehlungen (sofern vorhanden)

Die Bewerbung hat ausschließlich elektronisch per E-mail an evamaria.raffeiner@idm-suedtirol.com zu erfolgen. 

Weitere Informationen auf der Seite der Drehbuchklausur unter http://www.ffkb.at/de/drehbuchklausur-2017.html


Buchungen sind für diese Veranstaltung nicht möglich.

Kontakt

Kontakt: Eva Maria RaffeinerTelefon: 0471094253E-Mail Adresse: evamaria.raffeiner@idm-suedtirol.com